Publikationsarchiv

In diesem Archiv finden Sie alle Veröffentlichungen des cep der letzten Jahre:

  • cepAdhoc: Pointierte Stellungnahme zu aktuellen Fragen der EU-Politik
  • cepAnalyse: Übersichtliche Ausarbeitungen – mit Kurzdarstellung sowie ökonomischer und rechtlicher Evaluierung – zu konkreten EU-Vorhaben (Verordnung, Richtlinie, Grünbuch, Weißbuch, Mitteilung) mit 2-seitiger Kurzfassung (Executive Summary)
  • cepInput: Impuls zu aktuellen Herausforderungen der EU-Politik
  • cepStudie: Umfassende Untersuchung zu volkswirtschaftlich und rechtlich relevanten Fragestellungen der EU

 

2024

cepStudie: Environment Takes a Backseat in EU Digital Push

Ob digitaler Euro oder Künstliche Intelligenz(KI): Die unaufhaltsame Digitalisierung des Lebensalltages geht in Europa oft immer noch zu Lasten des Klimaschutzes. In zwei Fallstudien zu generativen KI-Modellen sowie zu einem möglichen künftigen digitalen Euro trug das Centrum für Europäische Politik (cep) Belege zusammen.

Weiterlesen

2024

Sonne, Sommer – Strandgebühren: Oftmals müssen Urlauber für die Nutzung von Dienstleistungen an Italiens Stränden bezahlen, insbesondere zu denen, die von Konzessionsinhabern verwaltet werden. Allerdings verstößt die italienische Art und Weise, mit der Verwaltung solcher Konzessionen umzugehen, gegen EU-Recht, da diese von der öffentlichen Verwaltung Jahr für Jahr einfach erneuert werden.

Weiterlesen

2024

cepStudie: Net-Zero Industry Valleys in Europe

Um robuste europäische Lieferketten für grüne Technologien wie Batterien und Solarmodule zu schaffen, ist der Aufbau regionaler Technologie-Cluster ein probates Mittel. Das ist das Ergebnis einer Studie des Centrums für Europäische Politik (cep). Die Denkfabrik fordert zu diesem Zweck massive Investitionen in die lokale Infrastruktur, vor allem in Energieversorgung und spezialisierte Forschungseinrichtungen.

Weiterlesen

2024

cepStudie: Regulatorische Ausnahmen für kleine und mittlere Unternehmen

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) leiden in Europa ebenso unter bürokratischen Auflagen wie Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern. Das ist das Ergebnis einer Studie des Centrums für Europäische Politik (cep) auf EU-Ebene. Wegen geltenden EU-Rechts unter der 250er-Schwelle zu bleiben, lohne sich demnach nicht.

Weiterlesen

2024

cepAdhoc: Italiens Einfluss in der EU nach den Wahlen: Welche Rolle für Meloni?

Bei den letzten Europawahlen in Italien konnten die drei Parteien der derzeitigen Regierungsmehrheit häufig die ausscheidenden Abgeordneten in ihren Ämtern bestätigen. Die Oppositionsparteien werden durch einen beträchtlichen Prozentsatz neu gewählter Abgeordneter vertreten sein, während zwei liberale Listen an der 4%-Hürde scheiterten und keine Sitze haben werden.

Weiterlesen

2024

cepAnalyse: Weissbuch: Rechtsakt über digitale Netze

Ob für die künstliche Intelligenz, virtuelle Welten oder den Verkehr der Zukunft. Hochmodernde Netzinfrastrukturen sind hierfür essenziell. In einem Weißbuch hat die Kommission Ideen für eine verbesserte Konnektivität gebündelt. Das Centrum für Europäische Politik (cep) sieht darin gute Ansätze - erkennt aber auch planwirtschaftliche Züge. 

Weiterlesen

2024

cepAnalyse: Kombinierter Güterverkehr

Bahn oder Schiff plus Lkw: Der kombinierte Güterverkehr (KV) gewinnt mit Blick auf Lieferketten und Nachhaltigkeit zunehmend an Bedeutung. Die Kommission will deshalb die Rahmenbedingungen verbessern. Das Centrum für Europäische Politik (cep) sieht neben positiven Ansätzen jedoch erheblichen Nachbesserungsbedarf.

Weiterlesen

2024

cepStudie: Wer wird Europameister?

Der Wechsel von Fußballspielern innerhalb des EU-Marktes gewinnt zunehmend an Bedeutung. Nationalspieler, die für Clubs im EU-Ausland spielen, machen EU-weit inzwischen etwa 35% des gesamten Marktwertes der Nationalmannschaften aus – 7 Prozentpunkte mehr als noch vor zehn Jahren. Das ist das Ergebnis einer Studie des Centrums für Europäische Politik (cep). 

Weiterlesen

2024

cepStudie: Umfrage von cep und EY: Unternehmen verlangen mehr Rechtssicherheit für Umgang mit Daten

Ob Datenaustausch, Cloud-Dienste oder Datenströme in die USA: Mit einer Flut von Gesetzen will die EU einen juristischen Rahmen für den Umgang mit Daten schaffen. Bei Unternehmen schürt die Regulierungswut massive Unsicherheit. Das ist das Ergebnis einer Umfrage unter 1000 Unternehmen im Auftrag des Centrums für Europäische Politik (cep) und der Unternehmensberatung EY.

Weiterlesen

2024

cepAdhoc: Europawahl: Rechtsruck stürzt EU in politische Überlebenskrise

Die Europawahl hat die EU tief erschüttert, insbesondere Deutschland und Frankreich. Während die Ampel in Deutschland massive Verluste erleidet, ruft Emmanuel Macron in Frankreich sogar Neuwahlen aus. Zwei schwere Regierungskrisen in den größten Mitgliedstaaten stürzen die EU in eine politische Überlebenskrise. Das ist das Ergebnis einer Wahlanalyse des Centers for European Policy Network (cep).

Weiterlesen