Harald Händel

Leiter Kommunikation

+49 761 38693-220 / +49 179 5210372

haendel(at)cep.eu
Kathrin Häfele

Referentin für Kommunikation

+49 761 38693-107

haefele(at)cep.eu
Dr. Judith Joos

Referentin für Kommunikation

+49 761 38693-221

joos(at)cep.eu

Gastbeiträge und Interviews in ausgewählten Medien des laufenden Jahres

Das cep hat sich in der Wissenschaft, Politik und Publizistik als Kompetenzzentrum mit hoher fachlicher Expertise etabliert: Im Jahr 2017 wurde das Centrum für Europäische Politik in 270 Print-Artikeln mit einer Gesamtreichweite von über 28 Millionen erwähnt, darunter alle meinungsprägenden Medien und Agenturen im deutschsprachigen Raum (Frankfurter Allgemeine Zeitung, Der Spiegel, Süddeutsche Zeitung und Die Welt), sowie von der für Unternehmen relevanten Wirtschaftspresse (Börsenzeitung, Handelsblatt, Wirtschaftswoche). 

Im Jahr 2017 konnte die Präsenz in den politisch relevanten TV- und Hörfunkmedien (ARD, ZDF, Deutschlandfunk, Deutsche Welle u.a.) und Online-Medien erheblich ausgebaut werden: Das Centrum für Europäische Politik ist im Jahr 2017 in 638 Online-Medien-Berichten erwähnt worden, mit einer Gesamtreichweite von über 650 Millionen (657.668.004). Unter den Top-10-Publikationen waren bild.de, deutschlandfunk.de, finanzen.net, Focus Online, FAZ Online, spiegel online, süddeutschezeitung.de, tagesschau.de, Welt Online, Zeit Online.

24.02.14

Es kriselt wieder

Die Welt: Nun werden auch Finnland und Belgien zu Problemfällen. Das ist das Ergebnis einer Studie, die zudem Italien und Griechenland eine bedrohliche Verschlechterung der Kreditfähigkeit attestiert

...weiterlesen
24.02.14

Die Lage ist aussichtslos

Die Welt: Es ist eine trügerische Ruhe, die in den Euroland herrscht. Denn die Schuldenkrise ist längst noch nicht vorüber

...weiterlesen
24.02.14

Euro-Krise reloaded

Die Welt: Eine Studie des cep zeigt, dass Belgien, Frankreich und Finnland überraschend in den Schulden-Sog geraten.

...weiterlesen
24.02.14

Neue Problemländer in der Euro-Zone

Die Welt: Eine neue Studie des Centrums für Europäische Politik warnt vor Problemen in den Euro-Staaten Finnland und Belgien

...weiterlesen
23.02.14

Das Standard-Argument

Welt am Sonntag: Waschmaschine, Glühbirne, Staubsauger: Plötzlich versprechen Europas Spitzenpolitiker, die Verwaltung in ihrem Regulierungsdrang zu bremsen. Doch damit kommen sie nicht durch.

...weiterlesen
22.02.14

Banken sollen im Ernstfall endlich zahlen. Wieviel? Wann? Darüber wird in der EU gestritten

Aachener Zeitung: Lüder Gerken über die geplanten EU-Regeln zur Abwicklung nicht sanierbarer Banken.

...weiterlesen
19.02.14

Der Schröder-Moment

Euro: Frankreichs Staatspräsident François Hollande hat Reformen angekündigt, die an die deutsche Agenda 2010 erinnern. Sein Land hätte sie nötig. Doch hat er das Format, sie umzusetzen?

...weiterlesen
19.02.14

Der Dauerstreit um die Bankenregulierung

Hamburger Abendblatt - Gastbeitrag: Der Machtkampf zwischen Europäischem Parlament und nationalen Regierungen hält an - und gefährdet das ganze Projekt

...weiterlesen
18.02.14

Auf der Überholspur

Der Tagesspiegel: Brüssel will die Vermarktung schneller Internetzugänge ermöglichen - das Wirtschaftsministerium von Philipp Rösler hat Nutzerinteressen im Blick.

...weiterlesen
15.02.14

Zoff um die Bankenregulierung

BZ-Gastbeitrag: Lüder Gerken hält es für sinnvoll, dass bei der Abwicklung von Geldhäusern die EU-Kommission entscheiden soll

...weiterlesen