Harald Händel

Leiter Kommunikation

+49 761 38693-220 / +49 179 5210372

haendel(at)cep.eu
Kathrin Häfele

Referentin für Kommunikation

+49 761 38693-107

haefele(at)cep.eu
Dr. Judith Joos

Referentin für Kommunikation

+49 761 38693-221

joos(at)cep.eu

Gastbeiträge und Interviews in ausgewählten Medien des laufenden Jahres

Das cep hat sich in der Wissenschaft, Politik und Publizistik als Kompetenzzentrum mit hoher fachlicher Expertise etabliert: Im Jahr 2017 wurde das Centrum für Europäische Politik in 270 Print-Artikeln mit einer Gesamtreichweite von über 28 Millionen erwähnt, darunter alle meinungsprägenden Medien und Agenturen im deutschsprachigen Raum (Frankfurter Allgemeine Zeitung, Der Spiegel, Süddeutsche Zeitung und Die Welt), sowie von der für Unternehmen relevanten Wirtschaftspresse (Börsenzeitung, Handelsblatt, Wirtschaftswoche). 

Im Jahr 2017 konnte die Präsenz in den politisch relevanten TV- und Hörfunkmedien (ARD, ZDF, Deutschlandfunk, Deutsche Welle u.a.) und Online-Medien erheblich ausgebaut werden: Das Centrum für Europäische Politik ist im Jahr 2017 in 638 Online-Medien-Berichten erwähnt worden, mit einer Gesamtreichweite von über 650 Millionen (657.668.004). Unter den Top-10-Publikationen waren bild.de, deutschlandfunk.de, finanzen.net, Focus Online, FAZ Online, spiegel online, süddeutschezeitung.de, tagesschau.de, Welt Online, Zeit Online.

03.10.15

"Unabhängigkeit sieht anders aus"

Lüder Gerken argumentiert in einem Gastbeitrag für die Aachener Zeitung, dass auch bei privaten Schiedsgerichten die Gefahr mangelnder Neutralität besteht

...weiterlesen
21.09.15

"Tsipras steht vor einem riesigen Minenfeld"

Um die griechische Wirtschaft wieder ins Laufen zu brigen, muss Premierminister Alexis Tsipras schnelle Deregulierungen durchführen, erklärt cep-Ökonom Matthias Kullas im Gespräch mit der Süddeutschen Zeitung.

...weiterlesen
19.09.15

Keine privaten Schiedsgerichte

Lüder Gerken spricht sich in einem Gastbeitrag für die Badische Zeitung für einen internationalen Gerichtshof im Handelsabkommen TTIP mit den USA aus

...weiterlesen
13.09.15

Grundlegender Systemwechsel in der Euro-Krisenpolitik

Matthias Kullas plädiert in einem Gastbeitrag für den Weser-Kurier für die Einführung einer Staatsinsolvenzordnung für die Euro-Zone

...weiterlesen
10.09.15

"Man kann wörtlich von Planwirtschaft sprechen"

Moritz Bonn im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Dow Jones zur deutschen Energiewende

...weiterlesen
09.09.15

Internationales Gericht statt privater Schiedsgerichte

Matthias Kullas spricht sich in einem Gastbeitrag in der Neuen Zürcher Zeitung dafür aus, anstatt privater Schiedsgerichte ein internationales Gericht zur Streitbeilegung im Rahmen des geplanten EU-US-Freihandelsabkommens TTIP zu etablieren

...weiterlesen
08.09.15

Mehr Rechtssicherheit für die Verbraucher

Philipp Eckhardt im Tagesspiegel zu den Plänen der EU-Kommission für eine Stärkung des Binnenmarkts für die betriebliche Altersversorgung

...weiterlesen
01.09.15

"Kontinuierlich steigender Reformdruck"

Die Badische Zeitung beschäftigt sich mit dem Vorschlag des cep, eine Staatsinsolvenzordnung einzuführen

...weiterlesen
28.08.15

Europäisches Finanzministerium ist unnötig

Matthias Kullas in der Frankfurter Allgemeinen zum Vorschlag des französischen EZB-Direktoriumsmitglieds Benoit Coeuré, ein europäisches Finanzministerium zu schaffen

...weiterlesen
21.08.15

Vor allem Unternehmen betroffen

Lüder Gerken im Gespräch mit der Badischen Zeitung zur Frage, warum Sparer in Griechenland sich nicht an der Bankenrekapitalisierung beteiligen müssen

...weiterlesen