Harald Händel

Leiter Kommunikation

+49 761 38693-220 / +49 179 5210372

haendel(at)cep.eu
Kathrin Häfele

Referentin für Kommunikation

+49 761 38693-107

haefele(at)cep.eu
Dr. Judith Joos

Referentin für Kommunikation

+49 761 38693-221

joos(at)cep.eu

Gastbeiträge und Interviews in ausgewählten Medien des laufenden Jahres

Das cep hat sich in der Wissenschaft, Politik und Publizistik als Kompetenzzentrum mit hoher fachlicher Expertise etabliert: Im Jahr 2017 wurde das Centrum für Europäische Politik in 270 Print-Artikeln mit einer Gesamtreichweite von über 28 Millionen erwähnt, darunter alle meinungsprägenden Medien und Agenturen im deutschsprachigen Raum (Frankfurter Allgemeine Zeitung, Der Spiegel, Süddeutsche Zeitung und Die Welt), sowie von der für Unternehmen relevanten Wirtschaftspresse (Börsenzeitung, Handelsblatt, Wirtschaftswoche). 

Im Jahr 2017 konnte die Präsenz in den politisch relevanten TV- und Hörfunkmedien (ARD, ZDF, Deutschlandfunk, Deutsche Welle u.a.) und Online-Medien erheblich ausgebaut werden: Das Centrum für Europäische Politik ist im Jahr 2017 in 638 Online-Medien-Berichten erwähnt worden, mit einer Gesamtreichweite von über 650 Millionen (657.668.004). Unter den Top-10-Publikationen waren bild.de, deutschlandfunk.de, finanzen.net, Focus Online, FAZ Online, spiegel online, süddeutschezeitung.de, tagesschau.de, Welt Online, Zeit Online.

12.05.16

Rechte am geistigen Eigentum: Europäische Lösungen lassen auf sich warten

cep-Juristin Iris Hohmann zur Reform der europäischen Regelungen zum Urheberrecht in "Blickpunkt Wirtschaft"

...weiterlesen
10.05.16

Griechenland steht in der Pflicht

cep-Wirtschaftsexperte Matthias Kullas äußert sich in der heute+ Sendung des ZDF zu den Finanzhilfen für Griechenland.

...weiterlesen
04.05.16

Warnung vor der Obergrenze

cep-Klimaexperte Jan Voßwinkel äußert sich in der FAZ zu den Vorschlägen der Europäischen Kommission für den Emissionshandel nach 2020

...weiterlesen
02.05.16

"Wackeliges Fundament"

Anne-Kathrin Baran kritisiert in "Profil - das bayerische Genossenschaftsblatt" das europäische Einlagensicherungssystem (EDIS)

...weiterlesen
27.04.16

Der Brexit und die großen Rätsel

Im Interview mit der Magdeburger Volksstimme äußert sich der cep Finanzmarktexperte Bert Van Roosebeke zu den Folgen eines möglichen Brexit für Großbritannien und die EU.

...weiterlesen
18.04.16

„Italiens Banken haben ein großes Problem"

Im Interview mit der Badischen Zeitung äußert sich der cep Finanzmarktexperte Bert Van Roosebeke zu den neuerlichen Rettungsaktionen für die Geldhäuser des südeuropäischen Landes und die Folgen für die Eurozone.

...weiterlesen
16.04.16

„Der neue Schutz der Privatsphäre ist eine Mogelpackung“

Im Gastkommentar für die Badische Zeitung widmet sich der cep Vorstandsvorsitzende Lüder Gerken dem Datentransfer in die USA.

...weiterlesen
14.04.16

„Die Lebensleistungsrente – reine Wahltaktik“

Im Gastbeitrag für das Hamburger Abendblatt kommentiert der cep Vorstandsvorsitzende Lüder Gerken die Pläne der Bundesregierung für eine Lebensleistungsrente.

...weiterlesen
08.04.16

„So würde Europa ohne die EU aussehen“

Die Berliner Tageszeitung BZ entwirft in ihrer heutigen Ausgabe das Szenario eines Europas ohne die EU und befragte dazu Experten des cep.

...weiterlesen
08.04.16

Hollands „Nee“ bringt EU in Not

Die Hamburger Morgenpost analysiert die Lage in Europa nach dem holländischen Referendum und zitiert dabei den cep Vorstandsvorsitzenden Lüder Gerken.

...weiterlesen