Harald Händel

Leiter Kommunikation

+49 761 38693-220 / +49 179 5210372

haendel(at)cep.eu
Kathrin Häfele

Referentin für Kommunikation

+49 761 38693-107

haefele(at)cep.eu
Dr. Judith Joos

Referentin für Kommunikation

+49 761 38693-221

joos(at)cep.eu

Gastbeiträge und Interviews in ausgewählten Medien des laufenden Jahres

Das cep hat sich in der Wissenschaft, Politik und Publizistik als Kompetenzzentrum mit hoher fachlicher Expertise etabliert: Im Jahr 2017 wurde das Centrum für Europäische Politik in 270 Print-Artikeln mit einer Gesamtreichweite von über 28 Millionen erwähnt, darunter alle meinungsprägenden Medien und Agenturen im deutschsprachigen Raum (Frankfurter Allgemeine Zeitung, Der Spiegel, Süddeutsche Zeitung und Die Welt), sowie von der für Unternehmen relevanten Wirtschaftspresse (Börsenzeitung, Handelsblatt, Wirtschaftswoche). 

Im Jahr 2017 konnte die Präsenz in den politisch relevanten TV- und Hörfunkmedien (ARD, ZDF, Deutschlandfunk, Deutsche Welle u.a.) und Online-Medien erheblich ausgebaut werden: Das Centrum für Europäische Politik ist im Jahr 2017 in 638 Online-Medien-Berichten erwähnt worden, mit einer Gesamtreichweite von über 650 Millionen (657.668.004). Unter den Top-10-Publikationen waren bild.de, deutschlandfunk.de, finanzen.net, Focus Online, FAZ Online, spiegel online, süddeutschezeitung.de, tagesschau.de, Welt Online, Zeit Online.

01.08.16

"Die Entscheidung der EU-Kommission ist deprimierend"

Spiegel Online zitiert die Einschätzung Lüder Gerkens zur Wirtschaftskrise im Süden und der Entscheidung der EU-Kommission

...weiterlesen
28.07.16

Brüssel schont Defizitsünder

Lüder Gerken kritisiert in der Badischen Zeitung, dass Portugal und Spanien keine Strafe fürchten müssen.

...weiterlesen
28.07.16

EU verzichtet auf Strafen gegen Spanien und Portugal

Damit sei der Stabilitäts- und Wachstumspakt tot, monierte Lüder Gerken in der Börsenzeitung

...weiterlesen
26.07.16

Folgt auf den Brexit der Schwexit?

"Das wäre wirtschaftlicher Selbstmord", erklärt Bert van Roosebeke gegenüber Spiegel Online.

...weiterlesen
13.07.16

„EU-US-Datenschutzschild“ angenommen

Hierzu zitiert die Wirtschaftswoche die Einschätzung des cep, nach der der Schutz...

...weiterlesen
13.07.16

"Privacy Shield": Bringt das Abkommen mehr Datenschutz für EU-Bürger?

Auch chip.de befasst sich mit der deutlichen Kritik von Datenschützern am...

...weiterlesen
07.07.16

Aufregung lohnt sich nicht

Götz Reichert im Interview mit Euranet zu den strengeren europäischen Feinstaubgrenzwerte-Vorgaben neuer...

...weiterlesen
03.07.16

Der Brexit-Kater: Reine Schadensminimierung

Über politische Vorhersagen, die Planlosigkeit der Briten und mögliche Lösungen, sprach Bert Van Roosebeke mit Urte Modlich von Euranet Plus in „Treffpunkt Europa“. 

...weiterlesen
30.06.16

Ach, Europa - Was wird aus der Europäischen Union?

SWR2 Kontext zu "Wie soll sich die EU neu definieren?" mit Gesprächspartner Dr. Bert van Roosebeke vom Centrum für Europäische Politik in Freiburg.

...weiterlesen
27.06.16

Hart verhandeln, Nachahmer verhindern

Das Schock, das Warten, die Ungewissheit: Nach dem Votum der Briten droht nun eine lange Phase der Ungewissheit. "Das gefällt der Wirtschaft überhaupt nicht", sagt Europaexperte Bert Van Roosebeke im heute.de-Interview. Auch Deutschland stehe vor...

...weiterlesen