Harald Händel

Leiter Kommunikation

+49 761 38693-220 / +49 179 5210372

haendel(at)cep.eu
Kathrin Häfele

Referentin für Kommunikation

+49 761 38693-107

haefele(at)cep.eu
Dr. Judith Joos

Referentin für Kommunikation

+49 761 38693-221

joos(at)cep.eu

Gastbeiträge und Interviews in ausgewählten Medien des laufenden Jahres

Das cep hat sich in der Wissenschaft, Politik und Publizistik als Kompetenzzentrum mit hoher fachlicher Expertise etabliert: Im Jahr 2017 wurde das Centrum für Europäische Politik in 270 Print-Artikeln mit einer Gesamtreichweite von über 28 Millionen erwähnt, darunter alle meinungsprägenden Medien und Agenturen im deutschsprachigen Raum (Frankfurter Allgemeine Zeitung, Der Spiegel, Süddeutsche Zeitung und Die Welt), sowie von der für Unternehmen relevanten Wirtschaftspresse (Börsenzeitung, Handelsblatt, Wirtschaftswoche). 

Im Jahr 2017 konnte die Präsenz in den politisch relevanten TV- und Hörfunkmedien (ARD, ZDF, Deutschlandfunk, Deutsche Welle u.a.) und Online-Medien erheblich ausgebaut werden: Das Centrum für Europäische Politik ist im Jahr 2017 in 638 Online-Medien-Berichten erwähnt worden, mit einer Gesamtreichweite von über 650 Millionen (657.668.004). Unter den Top-10-Publikationen waren bild.de, deutschlandfunk.de, finanzen.net, Focus Online, FAZ Online, spiegel online, süddeutschezeitung.de, tagesschau.de, Welt Online, Zeit Online.

01.08.17

Der Kampf um die lukrativen Brexit-Brocken

Bei der Suche nach einer neuen Heimat für die europäischen Behörden EBA und EMA, haben Frankfurt und Paris sicherlich die besten Chancen, meint Van Roosebeke im Handelsblatt.

...weiterlesen
01.08.17

EU-Winterpaket

Acer-Verordnung und ROCs fallen laut energate messenger bei cep-Juristen durch. 

...weiterlesen
29.07.17

Verzweifeltes Bemühen, den Euro zu erhalten

Gastbeitrag in der Badischen Zeitung: Lüder Gerken kritisiert Bestrebungen, eine Transferunion speziell für die Euro-Zone einzurichten

...weiterlesen
28.07.17

US-Sanktionen gegen Russland - Deutsche Wirtschaft befürchtet Einbußen

Focus-Online: Der Konflikt zwischen Russland und den USA spitzt sich zu. Doch die geplanten US-Sanktionen könnten nicht nur Russland, sondern auch Deutschland und ganz Europa betreffen.

...weiterlesen
23.07.17

Umbau der Justiz in Polen ist ein europäisches Thema

Urs Pötzsch kommentiert im Interview mit der Deutschen Welle die Handlungsmöglichkeiten der EU gegenüber Polen

...weiterlesen
22.07.17

Europäischer Finanzminister: Ein weiteres Puzzleteil einer Eurozonen-Regierung

Gastbeitrag von Matthias Kullas auf focus-online

...weiterlesen
20.07.17

„Die Brexit-Verhandlungen sind eine juristische Herkulesaufgabe“

Urs Pötzsch im Interview mit EURACTIV.de zur zweiten Verhandlungsrunde zum Austritt Großbritanniens aus der EU.

...weiterlesen
17.07.17

Die Last der Verantwortung

Die EU-Kommission wird darüber entscheiden müssen, ob der Einsatz des Pflanzenschutzmittels Glyphosat um bis zu 10 Jahre verlängert wird - eine ziemlich heikle Angelegenheit, meint Urs Pötzsch in einem Gastbeitrag für die Süddeutsche Zeitung.

...weiterlesen
17.06.17

Wer darf beim deutsch-französischen Tandem lenken – und wer nur strampeln?

Lüder Gerken beleuchtet in einem Gastbeitrag der Badischen Zeitung die deutsch-französischen Interessengegensätze beim Kernproblem der Euro-Zone

...weiterlesen
10.06.17

Mays Schlappe bereitet Boden für chaotische Brexit-Zeiten

Bert Van Roosebeke sieht die Verhandlungsposition der britischen Seite mit dem Wahlausgang geschwächt. Doch auch für die EU sei es kein gutes Zeichen, wenn der Verhandlungspartner kein klares Mandat mehr habe.

...weiterlesen