19.02.16

EU will auf Sondergipfel Bilanz der europäischen Flüchtlingspolitik ziehen

Ein wegen des Anschlags in Ankara am Donnerstag abgesagtes Treffen mit der Türkei soll nun Anfang März nachgeholt werden

EU-Gipfel fordert Ende der Politik des 'Durchwinkens'

Die Staats- und Regierungschefs der EU wollen Anfang März auf einem Sondergipfel mit der Türkei Bilanz der europäischen Flüchtlingspolitik ziehen. Nach einer stundenlangen Debatte auf dem EU-Gipfel einigte man sich darauf, dann zusammen mit der türkischen Führung die bisherige Zusammenarbeit in Migrationsfragen zu bewerten, berichtet Reuters. Zudem wird in der Schlusserklärung des EU-Gipfels ein Ende der Politik des „Durchwinkens“ von Flüchtlingen auf der Balkanroute gefordert. Lesen Sie auch unseren empirischen und rechtlichen Überblick zur Flüchtlingskrise.