25.11.15

EU-Kommission: Bis 2024 soll gemeinsame Einlagensicherung stehen

Das cep sieht allerdings keine überzeugenden Argumente für ein Einlagensicherungssystem für die gesamte Eurozone

Hill: Zeit ist reif für gemeinsame Einlagensicherung

Die EU-Kommission hat am Dienstag einen Vorschlag für ein gemeinsames Einlagensicherungssystem für die Eurozone vorgelegt. EU-Finanzmarktkommissar Lord Hill erklärte, dass die Zeit für solch ein gemeinsames Sicherungssytem nun reif wäre. Der gemeinsame Versicherungstopf soll bis 2024 stehen und bei Bankenpleiten die Einlagen auf Konten und Sparbüchern in Höhe von 100.000 Euro pro Bankkunde garantieren. Nach Auffassung des cep gibt es allerdings keine überzeugenden Argumente für ein Einlagensicherungssystem für die gesamte Eurozone. Lesen Sie dazu auch unseren cepInput.