Wirksame CO2-Bepreisung - Jetzt die Weichen richtig stellen!

shutterstock

Das Klimakabinett will am 20. September über die künftige Klimapolitik für Verkehr und Gebäude entscheiden. Das cep schlägt einen nationalen Emissionshandel ohne Preisgrenzen und einen Fahrplan für die weitere Europäisierung der CO2-Bepreisung vor.

cepStudy

Das cep empfiehlt, dass Deutschland zunächst einen nationalen Emissionshandel für den Verkehrs- und Gebäudesektor einrichtet, der unabhängig vom bestehenden EU-Emissionshandel für die Energieerzeuger und die Industrie ist. Der deutsche Emissionshandel darf keine Preisgrenzen vorsehen: ein Mindestpreis verteuert unnötig die Erreichung des CO2-Reduktionsziels, ein Höchstpreis gefährdet die effiziente Erreichung des CO2-Reduktionsziels. Eine Rückverteilung der Einnahmen aus dem Emissionshandel sollte verhindern, dass Bürger und Unternehmen übermäßig belastet werden. Diese sollte aber nicht über eine Senkung der Energiekosten erfolgen. Zudem schlägt das cep einen konkreten "Fahrplan für eine CO2-Bepreisung in Deutschland und Europa" vor.