Harald Händel

Leiter Kommunikation

+49 761 38693-220 / +49 179 5210372

haendel(at)cep.eu
Kathrin Häfele

Referentin für Kommunikation

+49 761 38693-107

haefele(at)cep.eu
Dr. Judith Joos

Referentin für Kommunikation

+49 761 38693-221

joos(at)cep.eu
Dr. Stephan Seiler

Referent für Kommunikation

+49 761 38693-107

seiler(at)cep.eu

Gastbeiträge und Interviews in ausgewählten Medien des laufenden Jahres

Das cep hat sich in der Wissenschaft, Politik und Publizistik als Kompetenzzentrum mit hoher fachlicher Expertise etabliert: Im Jahr 2017 wurde das Centrum für Europäische Politik in 270 Print-Artikeln mit einer Gesamtreichweite von über 28 Millionen erwähnt, darunter alle meinungsprägenden Medien und Agenturen im deutschsprachigen Raum (Frankfurter Allgemeine Zeitung, Der Spiegel, Süddeutsche Zeitung und Die Welt), sowie von der für Unternehmen relevanten Wirtschaftspresse (Börsenzeitung, Handelsblatt, Wirtschaftswoche). 

Im Jahr 2017 konnte die Präsenz in den politisch relevanten TV- und Hörfunkmedien (ARD, ZDF, Deutschlandfunk, Deutsche Welle u.a.) und Online-Medien erheblich ausgebaut werden: Das Centrum für Europäische Politik ist im Jahr 2017 in 638 Online-Medien-Berichten erwähnt worden, mit einer Gesamtreichweite von über 650 Millionen (657.668.004). Unter den Top-10-Publikationen waren bild.de, deutschlandfunk.de, finanzen.net, Focus Online, FAZ Online, spiegel online, süddeutschezeitung.de, tagesschau.de, Welt Online, Zeit Online.

20.05.19

Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

In seinem Gastbeitrag für die Badische Zeitung greift Lüder Gerken, Vorstand des cep, die Frage auf, ob das EU-Parlament das letzte Wort bei der Besetzung des Kommissionspräsidenten hat.

...weiterlesen
17.05.19

Eine länderübergreifende Partei für Europa: Wie die "Volt" ins EU-Parlament einziehen will

Der STERN berichtet über die Anstrengungen der länderübergreifenden Partei für Europa "Volt" ins EU-Parlament einziehen und zitiert dazu auch die Einschätzung von Urs Pötzsch vom cep.

...weiterlesen
14.05.19

Zahlmeister und Profiteur: So viel kostet und bringt Deutschland die EU

In ihrer Berichterstattung vor den Europawahlen verweist die Neue Westfälische auch auf die Euro-studie des cep.

...weiterlesen
06.05.19

Trump setzt auf eine Strategie der Erpressung

Die USA wollen in Europa mehr Flüssiggas verkaufen – und drohen wieder einmal mit Autozöllen. Ökonomen wie Lüder Gerken halten das für inakzeptabel, meldet die WELT.

...weiterlesen
30.04.19

Wie der Euro Frankreich in eine Sackgasse geführt hat

Unter der Überschrift: „Comment l’euro a conduit la France dans l’impasse“ greift die französische Tageszeitung Le Figaro noch einmal die cep-Studie zu 20 Jahren Euro auf.

...weiterlesen
29.04.19

Wege und Irrwege des Klimaschutzes

Für das Klima ist es unerheblich, ob mehr CO2 im Auto- oder im Luftverkehr, in Spanien oder auf Island eingespart wird. Doch für die Wirtschaft kann das entscheidend sein. Deshalb ist die Wahl der richtigen Klimaschutz-Instrumente entscheidend,...

...weiterlesen
17.04.19

Volt: Start der ersten europäischen Partei für das EP

Politik von Anfang an auf europäischer Ebene zu denken, ist ein guter Ansatz, meint das cep gegenüber der dpa (Brüssel) und dem greenpeace magazin.

...weiterlesen
16.04.19

EU gegen digitale Sklaverei

In ihrem Bericht zur Abstimmung im Europaparlament über einen Gesetzentwurf für transparentere Arbeitsbedingungen für selbstständige Geringbeschäftigte, zitiert Die WELT auch die Einschätzung des cep.

...weiterlesen
15.04.19

Was haben wir von Europa?

Diese 7 Vorteile bringt die EU uns im Alltag, zählt Focus Online auf und verweist dabei auch auf die jüngste Euro-Studie des cep.

...weiterlesen
11.04.19

EMIR-Verordnung im Trilog

LEITERbAV, das Online-Forum für die deutsche betriebliche Altersversorgung, berichtet über die EMIR-Verordnung und zitiert den neu erschienenen cepAdhoc.

...weiterlesen