Dr. Jörg Köpke

Leiter Kommunikation / Chefredakteur

+49 761 38693-220

koepke(at)cep.eu
Salome Neuer

Referentin für Kommunikation

+49 761 38693-105

neuer(at)cep.eu
Dr. Stephan Seiler

Referent für Kommunikation

+49 761 38693-107

seiler(at)cep.eu

22.07.22

EU-Gasnotfall: Nagelprobe für Europa

Die EU-Kommission hat am 20. Juli 2022 Pläne für eine möglichst schnelle Senkung des Gasverbrauchs vorgestellt, damit die EU im kommenden Winter resilienter gegen Ausfälle russischer Gaslieferungen sein kann. Neben unverbindlichen Empfehlungen zum...

...weiterlesen
29.06.22

Rat und EU-Parlament für Verbrenner-Aus

Am 29. Juni 2022 haben sich die EU-Mitgliedstaaten im Rat auf das faktische Verbot des Verbrennungsmotors geeinigt. Ab 2035 sollen nur noch CO2-freie Pkw und Vans neu zugelassen werden. Allerdings fordert der Rat u.a. auf Betreiben Deutschlands die...

...weiterlesen
28.06.22

G7-Staaten wollen Klimaclub

Die G7-Staaten haben sich am 28. Juni 2022 bei ihrem Gipfel unter dem Vorsitz Deutschlands in Elmau darauf geeinigt, bis Ende 2022 einen Klimaclub zu gründen. Das cep begrüßt diese Initiative der deutschen Bundesregierung als Chance für den globalen...

...weiterlesen
22.06.22

Strengere Pflichten zur Berichterstattung über Nachhaltigkeit beschlossen

Am 21. Juni 2022 wurde eine vorläufige politische Einigung zur Richtlinie über die Nachhaltigkeitsberichterstattung von Unternehmen [Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD), s. cepAnalyse] erzielt. Die CRSD ersetzt die seit 2018 geltende...

...weiterlesen
09.06.22

EU-Parlament zerstritten über Emissionshandel, aber für Verbrenner-Aus

Das EU-Parlament fand in seiner Plenarsitzung am 8. Juni 2022 keinen Konsens über die Reform des EU-Emissionshandels und verwies auch die Rechtsetzungsvorhaben zum Klimasozialfonds und CO2-Grenzausgleich (Carbon Border Adjustment Mechanism, CBAM)...

...weiterlesen
09.06.22

Rat will Vorschriften zu Verbraucherkrediten lockern

Am 9. Juni 2022 hat der Rat seine Position zur Reform der Verbraucherkreditrichtlinie festgelegt und dabei einige Anpassungen am Vorschlag der EU-Kommission vorgenommen, der seinerseits bereits im Sommer 2021 vorgelegt wurde.

...weiterlesen
19.05.22

REPowerEU: Energieunabhängigkeit und Energiepreise

Die EU-Kommission hat ihre Pläne konkretisiert, um die EU schnell unabhängig von russischen Energieimporten zu machen und die hohen Energiepreisen abzufedern (REPowerEU, s. cepAdhoc). Hierzu will sie auch die „Fit for 55“-Ziele für erneuerbare...

...weiterlesen
31.03.22

Grüne Taxonomie: Die Arbeiten gehen weiter

Bereits im Sommer 2020 ist die EU-Verordnung zur grünen Taxonomie [(EU) 2020/852, s. cepAdhoc] in Kraft getreten. Die Verordnung legt verbindlich fest, anhand welcher Kriterien künftig bestimmt wird, ob eine Wirtschaftstätigkeit als "ökologisch...

...weiterlesen
25.03.22

Trilog-Einigung zum Gesetz über digitale Märkte

Am 25. März wurde eine politische Einigung über das Gesetz über digitale Märkte (Digital Markets Act, DMA) erzielt.

...weiterlesen
16.03.22

Lockerungen für KMU bei Pflichten zur Nachhaltigkeits-berichterstattung

Der Rechtsausschuss des Europäischen Parlaments hat am 15. März 2022 über seine Position zum Vorschlag der Kommission für eine Richtlinie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung (s. cepAnalyse) abgestimmt.

...weiterlesen
15.03.22

ECON-Ausschuss gegen Bann von Bitcoin

Nach einigem hin und her hat sich der Ausschuss für Wirtschaft und Währung am 14. März zu einer Positionierung zum Vorschlag der EU-Kommission zur Regulierung von Kryptowerten (MiCA-Verordnung) durchgerungen. Mit der MiCA-Verordnung will die EU einen...

...weiterlesen
01.03.22

EU-Kommission veröffentlicht Data Act – Datenteilungspflicht für Hersteller vernetzter Geräte kommt

Die EU-Kommission hat am 23. Februar 2022 ihren Vorschlag für einen EU „Data Act“ vorgelegt, der die europäische Datenwirtschaft entscheidend voranbringen soll. Der Data Act deckt eine ganze Reihe teils recht unterschiedlicher Regelungsbereiche ab,...

...weiterlesen
25.02.22

Rat beschließt Position zur Richtlinie über die Nach-haltigkeitsberichterstattung

Nach der Richtlinie zur nichtfinanziellen Berichterstattung [2014/95/EU müssen bestimmte Unternehmen seit 2018 Informationen zu Umwelt-, Sozial- und Arbeitnehmerbelangen, zur Achtung der Menschenrechte sowie zur Bekämpfung von Korruption und...

...weiterlesen
18.02.22

EU-Wegekosten-Richtlinie für Lkw: EU-Parlament gibt grünes Licht

Nach fast fünf Jahren hat das Rechtsetzungsverfahren zur Reform der EU-Wegekosten-Richtline durch die Zustimmung des Europäischen Parlaments am 17. Februar 2022 seinen Abschluss gefunden. Bereits Ende 2021 hatte der Rat den Kompromiss abgesegnet....

...weiterlesen
13.01.22

CBAM: Europäisches Parlament setzt klimapolitischen Irrweg fort

Die Europäische Kommission will die Industrieunternehmen der EU vor Konkurrenz durch Importe aus Drittstaaten schützen, die geringere Klimaschutzkosten tragen müssen. Dafür soll ein CO2-Grenzausgleich (Carbon Border Adjustment Mechanism, CBAM)...

...weiterlesen
17.12.21

Teil 2 „Fit-for-55“-Klimapaket: Neue EU-Gasvorschriften

Die EU-Kommission hat im Rahmen ihres „Fit-for-55“-Klimapakets weitere Initiativen im Energiesektor vorgestellt, um diesen in Einklang mit den Zielen des Europäischen Green Deal zu bringen. Hierzu sollen nun die EU-Gasvorschriften (s. cepInput 6/201...

...weiterlesen
16.12.21

Teil 2 „Fit-for-55“-Klimapaket: Gebäudeenergieeffizienz

Die EU-Kommission hat im Rahmen ihres „Fit-for-55“-Klimapakets einen Vorschlag zur Neufassung der Gebäudeenergieeffizienz-Richtlinie [(EU) 2010/31, cepAnalyse 06/2017] vorgelegt, die sie bereits in ihrer Mitteilung „Renovierungswelle für Europa“ (cep...

...weiterlesen
15.12.21

Teil 2 „Fit-for-55“-Klimapaket: Weitere Verkehrsinitiativen

Die EU-Kommission hat am 14.12.2021 im Rahmen ihres „Fit-for-55“-Klimapakets vier weitere Initiativen im Verkehrssektor vorgelegt, die sie bereits in der „Strategie für nachhaltige und intelligente Mobilität“ (cepAnalyse 09/2021) angekündigt hatte....

...weiterlesen
14.12.21

Binnenmarktausschuss des EU-Parlaments einigt sich auf Änderungen zum Gesetz über digitale Dienste

Der federführend zuständige Binnenmarktausschuss des EU-Parlaments (IMCO) hat nach kontroversen Diskussionen die Kompromissvorschläge der Berichterstatter Gesetz über digitale Dienste (Digital Services Act, DSA) angenommen und zahlreiche Änderungen...

...weiterlesen
10.12.21

Scholz bei Macron: Streit um europäische Klima- und Energiepolitik

Gleich beim Antrittsbesuch des frischgewählten Bundeskanzlers Olaf Scholz bei Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron dürften auch einige Streitpunkte zwischen Berlin und Paris zur europäischen Klima- und Energiepolitik angesprochen worden sein:...

...weiterlesen
06.12.21

Macron gets a new opponent in the race for french presidency

Victor Warhem from the Centre de Politique Européenne | Paris analyses the chances of Valérie Pécresse becoming the next French president:

...weiterlesen
03.12.21

Rat beschließt Position zur EU-Cybersicherheits-Richtlinie

Im Dezember 2020 legte die Kommission einen Vorschlag zur Überarbeitung der Richtlinie zur Netz- und Informationssicherheit vor (NIS II, s. cepAnalyse 13/2021). Die Richtlinie verpflichtet die Mitgliedstaaten insbesondere dazu,...

...weiterlesen
26.11.21

Paket zur Stärkung der Kapitalmarktunion

Am 25. November 2021 legte die Kommission ein umfangreiches Maßnahmenpaket zur Stärkung der Kapitalmarktunion vor. Das Paket besteht aus einer allgemeinen Mitteilung sowie mehreren Rechtsakten.

...weiterlesen
25.11.21

Ratseinigung zum DMA und DSA – Mitgliedstaaten legen ihren Standpunkt zum Gesetz über digitale Märkte und zum Gesetz über digitale Dienste fest

Der Rat der Europäischen Union für Wettbewerbsfähigkeit hat einstimmig seinen Standpunkt zum Gesetz über digitale Märkte (Digital Markets Act, DMA) festgelegt, auf den sich die Ständigen Vertreter der Mitgliedstaaten bereits Mitte November geeinigt...

...weiterlesen
25.11.21

Koalitionsvertrag und Klimaschutz: Die Musik spielt längst in Brüssel

Der Koalitionsvertrag der künftigen Regierungsparteien zeigt eines deutlich: klimapolitisch spielt die Musik längst nicht mehr in Berlin, sondern in Brüssel. Zwar erkennt die Ampelkoalition an, dass für zentrale Vorhaben der deutschen Klimapolitik...

...weiterlesen