31.07.2014

cep aktuell

 

Frankreich nominiert Moscovici für Kommissarsposten

Die Nominierung Moscovicis wird hierzulande kritisch gesehen. Bei einem Vortrag des Centrums für Europäische Politik am 11.7.2014 wies Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) Frankreichs Wunsch, den Posten des EU-Währungskommissars mit dem ehemaligen Finanzminister zu besetzen, angesichts der Defizitprobleme des Landes zurück. Moscovici wiederum spielt auf seinem Internetblog den Konflikt mit Deutschland herunter. Er betont jedoch: “If I am commissioner, I will be a Frenchman, and a member of the European Commission, and also a politician with beliefs that remain social-democratic.”

Weitere Meldungen

28.07.2014

Verbraucherschutz, Binnenmarkt

Paketzustellung im europäischen Online-Handel

Die EU-Kommission will den grenzüberschreitenden Online-Handel durch verbesserte Paketzustellbedingungen fördern.
[mehr]

21.07.2014

Finanzdienstleistungen

Wertpapierfinanzierungsgeschäfte

Die Kommission will die Transparenz über Wertpapierfinanzierungsgeschäfte verbessern.
[mehr]

14.07.2014

Binnenmarkt

Schutz von Geschäftsgeheimnissen

Die Kommission will den Schutz von Geschäftsgeheimnissen in den Mitgliedstaaten angleichen.
[mehr]

07.07.2014

Energie

Flexibiliät der Stromnachfrage

Die Europäische Kommission empfiehlt, die finanziellen Anreize zur Flexibilisierung der Stromnachfrage („Laststeuerung“) zu erhöhen.
[mehr]

cepPresseschau

Das cep informiert Sie laufend zu aktuellen EU-Nachrichten. ...weiterlesen