All A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z

Ursprungslandprinzip

Unter dem Ursprungslandprinzip versteht man im Zusammenhang mit dem Binnenmarkt, dass Güter, die auf Grund der rechtlichen Grundlagen und gesetzlichen Bestimmungen in einem Mitgliedstaat hergestellt und angeboten werden dürfen, auch in allen anderen Ländern der Europäischen Union (EU) angeboten werden dürfen. Ein Beispiel ist der Verkauf von Bier in Deutschland: Im EU-Ausland unter dort geltenden Rechtsvorschriften gebrautes Bier darf in Deutschland verkauft werden, auch wenn es nicht dem deutschen Reinheitsgebot entspricht.

 

Das Ursprungslandprinzip war auch Ausgangspunkt der Dienstleistungsrichtlinie, die den innergemeinschaftlichen Handel von Dienstleistungen regeln sollte. Allerdings scheiterte die Durchsetzung des Ursprungslandprinzips in der Dienstleistungsrichtlinie am politischen Widerstand einiger Mitgliedstaaten.