Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z

Haushalt der EU

Da die Europäische Union (EU) weder Steuern erheben noch sich verschulden darf, ist sie, was ihre Einnahmen angeht, von den Mitgliedstaaten abhängig. Diese haben vereinbart, dass die EU über nicht mehr als 1,24% ihres Bruttonationaleinkommens (BNE) als Haushalt verfügen soll. Konkret fließen diese Einnahmen aus drei Hauptquellen: aus Einfuhrzöllen, einem Anteil an der harmonisierten Mehrwertsteuer-Bemessungsgrundlage der einzelnen Mitgliedstaaten sowie einem weiteren Beitrag der Mitgliedstaaten in Abhängigkeit vom Umfang ihres BNE. Im Jahr 2010 betrug der EU-Haushalt 123 Mrd. Euro, von denen allein 46% für Agrarsubventionen im Rahmen der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) ausgegeben wurden. Die Strukturpolitik mit ihren Beihilfen für benachteiligte Regionen beanspruchte 39%.

 

Der Mehrjährige Finanzrahmen (MFR) legt das Budget der EU für einen Zeitraum von 7 Jahren fest.