Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z

Europäischer Rechnungshof (EuRH)

Der Europäische Rechnungshof (EuRH; Art. 285-287 AEUV) mit Sitz in Luxemburg (Luxemburg) wurde 1975 als unabhängiges Kontrollorgan gegründet und ist seit 1993 durch den Vertrag von Maastricht als Organ der Europäischen Union den anderen Organen gleichgestellt. Seine Aufgabe ist es, über die Rechtmäßigkeit und Ordnungsmäßigkeit der Einnahmen und Ausgaben der Europäischen Union (EU) sowie die Wirtschaftlichkeit der Haushaltsführung zu wachen. Jedes Land entsendet einen Vertreter, der nach Anhörung des Europäischen Parlaments (EP) für sechs Jahre ernannt wird. Die Vertreter wählen intern den Präsidenten für eine verlängerbare Amtszeit von drei Jahren. Der EuRH hat keine Handlungskompetenzen, sondern teilt eventuell aufgedeckte Unregelmäßigkeiten den anderen Organen mit, damit diese die notwendigen Maßnahmen treffen können. Er legt jährlich einen Bericht über die Zuverlässigkeit der Organe vor. Im Zuge der vom EuRH aufgedeckten Unregelmäßigkeiten war die Kommission um Jacques Santer 1999 gezwungen zurückzutreten.