Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z

Beratende Kommission für den Industriellen Wandel (CCMI)

Die Beratende Kommission für den Industriellen Wandel (La Commission Consultative des Mutations Industrielles, CCMI) berät den Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss (EWSA). Die CCMI wurde mit Blick auf das Auslaufen des Vertrags über die Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS) von der Europäischen Kommission vorgeschlagen und am 24. Oktober 2002 vom Plenum des EWSA eingesetzt. Ziel der CCMI ist es, vorhandene Fachkenntnisse aus der Zeit des EGKS-Vertrages weiterhin zu nutzen und den Dialog im Kohle- und Stahlsektor fortzusetzen. Die Tätigkeit der CCMI soll schrittweise auf alle Aspekte im Zusammenhang mit dem industriellen Wandel in der erweiterten Europäischen Union (EU) ausgedehnt werden.

 

Der CCMI gehören neben 48 Mitgliedern des EWSA auch 48 externe Delegierte von Verbänden verschiedener vom Strukturwandel betroffenen Sektoren an. In Anlehnung an die drei Gruppen des EWSA verteilen sich die Delegierten auf drei Kategorien (Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Verschiedene Interessen).