08/04/2016

PRESSEINFORMATION 82/2016

EU-Pressethemen und cep-Ansprechpartner für die Woche vom 08.08.-12.08.2016

Für folgende Themen stehen in der kommenden Woche unsere EU-Experten als Gesprächspartner bereit:

Woche vom 08.08.-12.08.2016 

Agenda/ Institution

cep-Statement

Ansprechpartner

Montag, 08.08.2016

 

 

 

 

 

Veröffentlichung der neuen cepAnalyse: Vertragsrecht für die Bereitstellung digitaler Inhalte

zum Richtlinienvorschlag COM(2015) 634 vom 9. Dezember 2015  

 

Die EU-Kommission will neben dem Online-Warenhandel auch den Markt für digitale Inhalte ankurbeln und sicherstellen, dass auch diese grenzüberschreitend bereitgestellt und bezogen werden können. Mit der vorgeschlagenen Richtlinie will sie die Gewährleistungs- und weitere Verbraucherrechte bei Verträgen über bereitgestellte digitale Inhalte weitgehend vollharmonisieren und hierdurch Rechtsunsicherheiten beseitigen und den Absatz digitaler Inhalte fördern.

Die Richtlinie ist ein Schritt in Richtung einer gebotenen Vollharmonisierung des Verbraucherschutzrechts. Ob die geplanten Ziele erreicht werden können, ist jedoch zweifelhaft. Die Vollharmonisierung ist nicht lückenlos; die Schaffung eines dritten Satzes Gewährleistungsregeln zersplittert das Verbraucherschutzrecht weiter und ruft Abgrenzungsprobleme hervor. Suboptimal ist zudem, dass sehr unterschiedliche digitale Inhalte denselben Regeln unterworfen werden.

Bastian Sattelberger

Verbraucherschutz

 

+49/761/38693-248

presse(at)cep.eu