Harald Händel

Leiter Kommunikation

+49 761 38693-220

haendel(at)cep.eu
Kathrin Häfele

Referentin für Kommunikation

+49 761 38693-107

haefele(at)cep.eu
Dr. Judith Joos

Referentin für Kommunikation

+49 761 38693-221

joos(at)cep.eu

Gastbeiträge und Interviews in ausgewählten Medien des laufenden Jahres

Die Analysen und Studien, die Kommentare und Einschätzungen des cep haben in der öffentlichen Debatte Gewicht: Alle Presseartikel zusammengenommen ergaben 2014 allein im Printbereich eine Auflage von über 53 Millionen. Das cep wird von allen bedeutenden, meinungsprägenden Medien und Agenturen im deutschsprachigen Raum zitiert, international unter anderem von AFP, AGI Agenzia Italia, AP, Bloomberg, Financial Times, New York Times, Reuters, The Prague Post, The Wall Street Journal, USA Today. Die cepAnalysen erscheinen regelmäßig auf Polnisch in der überregionalen Warschauer Tageszeitung Rzeczpospolita.

24.05.14

Europa geht gestärkt aus der schwelenden Schuldenkrise hervor

Nürnberger Nachrichten: Wichtige Reformen sollen künftig ähnlich verheerende Turbulenzen verhindern - Parlamentarier in Straßburg bauten ihren Einfluss aus

...weiterlesen
24.05.14

Hätten Sie`s gewusst?

Hamburger Abendblatt: Europa war - aus der Sicht der antiken Kulturen - die Region des Sonnenuntergangs

...weiterlesen
21.05.14

Wissenschaftler: Parteien führen Wähler an der Nase herum

n-tv/dpa: Der Freiburger Wissenschaftler Lüder Gerken wirft den Spitzenkandidaten für die Europawahl und ihren Parteien Wählertäuschung vor

...weiterlesen
21.05.14

Kommissionspräsident wird nicht gewählt

taz: EU-Wähler werden getäuscht.

...weiterlesen
20.05.14

EU-Wähler werden getäuscht

taz: Nicht der Wähler entscheidet wer EU-Kommissionspräsident wird, sagt der Europaexperte Lüder Gerken. Das bestimmen allein die Staatschefs

...weiterlesen
19.05.14

Markt mit Hürden

Nürnberger Nachrichten: EU-Staaten nutzen Recht auf Schutz ihrer Wirtschaft

...weiterlesen
17.05.14

Das Ende von "Made in Germany"

BZ-Gastbeitrag: Lüder Gerken bewertet die umstrittenen Pläne für EU-weite Ursprungsland-Vorschriften

...weiterlesen
17.05.14

Nicht nur Frankreich mauert sich ein

Mannheimer Morgen: Handelshindernisse und Übernahme-Verbote sind in der EU längst der Normalfall

...weiterlesen
17.05.14

Frankreich will sich abschotten

Main Post: Handelshindernisse und Übernahme-Verbote sind in der Europäischen Union der Normalfall

...weiterlesen
17.05.14

Frankreich baut neue Schranken auf

Handelsbarrieren: Die Pariser Regierung will ausländische Investoren vom heimischen Markt fernhalten - vor allem bei Energie, Wasser, Gesundheit. Das Nachbarland ist damit nicht allein

...weiterlesen