Harald Händel

Leiter Kommunikation

+49 761 38693-220

haendel(at)cep.eu
Kathrin Häfele

Referentin für Kommunikation

+49 761 38693-107

haefele(at)cep.eu
Dr. Judith Joos

Referentin für Kommunikation

+49 761 38693-221

joos(at)cep.eu

Gastbeiträge und Interviews in ausgewählten Medien des laufenden Jahres

Die Analysen und Studien, die Kommentare und Einschätzungen des cep haben in der öffentlichen Debatte Gewicht: Alle Presseartikel zusammengenommen ergaben 2014 allein im Printbereich eine Auflage von über 53 Millionen. Das cep wird von allen bedeutenden, meinungsprägenden Medien und Agenturen im deutschsprachigen Raum zitiert, international unter anderem von AFP, AGI Agenzia Italia, AP, Bloomberg, Financial Times, New York Times, Reuters, The Prague Post, The Wall Street Journal, USA Today. Die cepAnalysen erscheinen regelmäßig auf Polnisch in der überregionalen Warschauer Tageszeitung Rzeczpospolita.

23.11.15

"Das System ist eine Einladung für Trittbrettfahrer"

Die österreichische Tageszeitung Die Presse zitiert aus einem cepInput zu den europäischen Plänen für ein gemeinsames Einlagensicherungssystem

...weiterlesen
20.11.15

"Straßenverkehr sollte in Emissionshandel einbezogen werden"

Die Deutsche Verkehrs-Zeitung (DVZ) berichtet über den cepInput „Erweitert den Emissionshandel!“

...weiterlesen
17.11.15

"Eingriffe in den Emissionshandel sind abzulehnen"

Die Zeitung Das Parlament berichtet über eine Studie des cep zum europäischen Emissionshandel

...weiterlesen
12.11.15

Schäuble bei cep-Jubiläumsveranstaltung in Berlin

Der Auftritt von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble bei der Veranstaltung in Berlin zum 10-jährigen Jubiläum des cep ist ein zentrales Thema in den Medien

...weiterlesen
04.11.15

Treffen mit Finanzbranche schwer zu kontrollieren

Bert Van Roosebeke erklärt in der Frankfurter Allgemeinen, dass EZB-Vertreter auf einem schmalen Grat wandeln, wenn sie sich mit Vertretern der Finanzbranche treffen

...weiterlesen
27.10.15

"Griechenlands Wirtschaft ist kaputt, Investoren fehlen"

Lüder Gerken erklärt im Interview mit der Bild-Zeitung, warum ein Schuldenschnitt für Griechenland unausweichlich ist

...weiterlesen
24.10.15

"Große Chance wurde vertan"

Lüder Gerken bedauert in einem Gastbeitrag für die Badische Zeitung, dass ein Vorschlag des Europäischen Parlaments für eine Wahlrechtsreform im zuständigen Parlamentsausschuss keine Mehrheit gefunden hat

...weiterlesen
03.10.15

"Unabhängigkeit sieht anders aus"

Lüder Gerken argumentiert in einem Gastbeitrag für die Aachener Zeitung, dass auch bei privaten Schiedsgerichten die Gefahr mangelnder Neutralität besteht

...weiterlesen
21.09.15

"Tsipras steht vor einem riesigen Minenfeld"

Um die griechische Wirtschaft wieder ins Laufen zu brigen, muss Premierminister Alexis Tsipras schnelle Deregulierungen durchführen, erklärt cep-Ökonom Matthias Kullas im Gespräch mit der Süddeutschen Zeitung.

...weiterlesen
19.09.15

Keine privaten Schiedsgerichte

Lüder Gerken spricht sich in einem Gastbeitrag für die Badische Zeitung für einen internationalen Gerichtshof im Handelsabkommen TTIP mit den USA aus

...weiterlesen