Harald Händel

Leiter Kommunikation

+49 761 38693-220

haendel(at)cep.eu
Kathrin Häfele

Referentin für Kommunikation

+49 761 38693-107

haefele(at)cep.eu
Dr. Judith Joos

Referentin für Kommunikation

+49 761 38693-221

joos(at)cep.eu

Gastbeiträge und Interviews in ausgewählten Medien des laufenden Jahres

Die Analysen und Studien, die Kommentare und Einschätzungen des cep haben in der öffentlichen Debatte Gewicht: Alle Presseartikel zusammengenommen ergaben 2014 allein im Printbereich eine Auflage von über 53 Millionen. Das cep wird von allen bedeutenden, meinungsprägenden Medien und Agenturen im deutschsprachigen Raum zitiert, international unter anderem von AFP, AGI Agenzia Italia, AP, Bloomberg, Financial Times, New York Times, Reuters, The Prague Post, The Wall Street Journal, USA Today. Die cepAnalysen erscheinen regelmäßig auf Polnisch in der überregionalen Warschauer Tageszeitung Rzeczpospolita.

28.07.17

US-Sanktionen gegen Russland - Deutsche Wirtschaft befürchtet Einbußen

Der Konflikt zwischen Russland und den USA spitzt sich zu. Doch die geplanten US-Sanktionen könnten nicht nur Russland, sondern auch Deutschland und ganz Europa betreffen.

...weiterlesen
23.07.17

Umbau der Justiz in Polen ist ein europäisches Thema

Urs Pötzsch kommentiert im Interview mit der Deutschen Welle die Handlungsmöglichkeiten der EU gegenüber Polen

...weiterlesen
22.07.17

Europäischer Finanzminister: Ein weiteres Puzzleteil einer Eurozonen-Regierung

Gastbeitrag von Matthias Kullas auf focus-online

...weiterlesen
20.07.17

„Die Brexit-Verhandlungen sind eine juristische Herkulesaufgabe“

Urs Pötzsch im Interview mit EURACTIV.de zur zweiten Verhandlungsrunde zum Austritt Großbritanniens aus der EU.

...weiterlesen
17.07.17

Die Last der Verantwortung

Die EU-Kommission wird darüber entscheiden müssen, ob der Einsatz des Pflanzenschutzmittels Glyphosat um bis zu 10 Jahre verlängert wird - eine ziemlich heikle Angelegenheit, meint Urs Pötzsch in einem Gastbeitrag für die Süddeutsche Zeitung.

...weiterlesen
17.06.17

Wer darf beim deutsch-französischen Tandem lenken – und wer nur strampeln?

Lüder Gerken beleuchtet in einem Gastbeitrag der Badischen Zeitung die deutsch-französischen Interessengegensätze beim Kernproblem der Euro-Zone

...weiterlesen
10.06.17

Mays Schlappe bereitet Boden für chaotische Brexit-Zeiten

Bert Van Roosebeke sieht die Verhandlungsposition der britischen Seite mit dem Wahlausgang geschwächt. Doch auch für die EU sei es kein gutes Zeichen, wenn der Verhandlungspartner kein klares Mandat mehr habe.

...weiterlesen
10.06.17

Wahl in UK und Brexit: Deutsche Wirtschaft fürchtet Unsicherheit

Es ist kein gutes Zeichen, wenn der Verhandlungspartner kein klares Mandat mehr hat, sagte Bert Van Roosebeke gegenüber der Badischen Zeitung.

...weiterlesen
02.06.17

Experten sehen Reformbedarf bei EU-Finanzaufsicht

Nach einer öffentlichen Anhörung des Finanzausschusses des Bundestages am 31.05.2017 beleuchtet beck-aktuell den Reformbedarf bei den europäischen Finanzaufsichtsbehörden.

...weiterlesen
01.06.17

Autofahren wird in EU möglicherweise teurer

Die Stuttgarter Nachrichten berichten über das am Mittwoch vorgestellte Verkehrskonzept der EU-Kommission und zitieren die Position des cep.

...weiterlesen