26.11.15

De Maiziere fordert feste Obergrenze für Flüchtlinge in Europa

Innenminister im Interview mit dem Standard: "Wenn das Kontingent erfüllt ist, gibt es keine weiteren Aufnahmen mehr in diesem Jahr"

De Maiziere (r.) mit Luxemburgs Aussenminister Asselborn

Bundesinnenminister Thomas de Maiziere hat sich in einem Interview mit dem Standard für eine feste Obergrenze für Bürgerkriegsflüchtlinge in Europa ausgesprochen. „Wirklich Bedürftige – aus Syrien, dem Irak – werden gemeinsam ausgesucht“, erklärte de Maiziere gegenüber der österreichischen Tageszeitung. „Wenn das Kontingent erfüllt ist, gibt es keine weiteren Aufnahmen mehr in dem Jahr“, so der Minister. Lesen Sie dazu auch unseren empirischen und rechtlichen Überblick zur Flüchtlingskrise.