Harald Händel

Leiter Kommunikation

+49 761 38693-220

haendel(at)cep.eu
Kathrin Häfele

Referentin für Kommunikation

+49 761 38693-107

haefele(at)cep.eu
Dr. Judith Joos

Referentin für Kommunikation

+49 761 38693-221

joos(at)cep.eu

Gastbeiträge und Interviews in ausgewählten Medien des laufenden Jahres

Die Analysen und Studien, die Kommentare und Einschätzungen des cep haben in der öffentlichen Debatte Gewicht: Alle Presseartikel zusammengenommen ergaben 2014 allein im Printbereich eine Auflage von über 53 Millionen. Das cep wird von allen bedeutenden, meinungsprägenden Medien und Agenturen im deutschsprachigen Raum zitiert, international unter anderem von AFP, AGI Agenzia Italia, AP, Bloomberg, Financial Times, New York Times, Reuters, The Prague Post, The Wall Street Journal, USA Today. Die cepAnalysen erscheinen regelmäßig auf Polnisch in der überregionalen Warschauer Tageszeitung Rzeczpospolita.

09.06.15

Braunkohle-Abgabe verbessert Klima nicht

Der Bonner Generalanzeiger zu einer cep-Studie, die zu dem Ergebnis kommt, dass die Nutznießer des von Bundeswirtschaftsminister Gabriel geforderten 'Klimabeitrags' vor allem energieintensive Industrien im europäischen Ausland sind.  

...weiterlesen
03.06.15

Gabriels Klima-Paradoxon

Moritz Bonn und Jan Voßwinkel in einem Gastbeitrag in der Börsen-Zeitung zu den paradoxen Auswirkungen des "Klimabeitrags" von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel

...weiterlesen
03.06.15

"Dann könnten alle Zahlungen in Euro eingeklagt werden"

Matthias Kullas warnt im Gespräch mit Börse Online vor den unabsehbaren Folgen eines 'Grexit'

...weiterlesen
02.06.15

"Deutschland kommt da nicht raus"

Götz Reichert sieht im Gespräch mit der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) kaum Chancen für Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt, mit seiner Maut-Konzeption in Brüssel zu bestehen.

...weiterlesen
02.06.15

Darum gibt es Ärger um Dobrindts Pkw-Maut

Das Hamburger Abendblatt zu den Gründen, warum Dobrindts Mautpläne auf so heftige Kritik stoßen und die EU laut Kommissionschef Juncker klagen will

...weiterlesen
09.05.15

Europa steht „vor hässlicher ‚Brexit‘-Debatte“

Europa ist in Sorge vor einem Austritt Großbritanniens. Bert Van Roosebeke sagt im ORF, man solle Cameron nicht mit leeren Händen in die anstehenden Verhandlungen um das Referendum ziehen lassen.

...weiterlesen
07.05.15

Wahl in Großbritannien

Folgen eines Brexits: Sollte London die EU tatsächlich verlassen, würde das das Finanzgefüge des Kontinents nachhaltig erschüttern. Bert Van Roosebeke, cepFachbereichsleiter Finanzmärkte, sieht eine mögliche Machtverschiebung hin zum Festland.

...weiterlesen
07.05.15

EU reformiert den Emissionshandel

Das Handelsblatt schreibt in seiner Printausgabe über eine Studie des cep, in der untersucht wird, wie eine Ausweitung des EU-Emissionshandelssystems auf den Straßenverkehr effektiven und effizienten Klimaschutz bewirken kann.

...weiterlesen
04.05.15

OMT-Verfahren

Institutional Money: Dr. Bert Van Roosebeke analysiert in einem aktuellen Statement den aktuellen Stand des OMT-Verfahrens vor dem EuGH.

...weiterlesen
28.04.15

Jeder zweite Profi-Investor rechnet mit Grexit

Welt-Online: Für Matthias Kullas hätte ein Austritt Griechenlands aus dem Währungsraum unabsehbare rechtliche Folgen.

...weiterlesen